»News
»Newsletter
»Die Schule
»Unterricht
»Leitung und Lehrerkollegium
      Leitung
      Tanzabteilung
      Gesangsabteilung
      Schauspielabteilung
      Theorieabteilung
      Mentoren/-innen
      Gastdozenten
»Kurse/Workshops für Erwachsene und Kids
»Student work
»Förderverein
»Galerie
»Swiss Musical Theater
»Zeitungsartikel
»Erfolgsgeschichten
»Kontakt
»Login
»Suchen
»Home
»Umfrage
Mentoren/-innen

Cathérine Brunet (Company-Managerin des Basler Ballett)
Nach ihrem langjährigen Engagement als Solotänzerin (1980-1990) beim Basler Ballett unter Heinz Spoerli bildete sie sich zur Managerin aus. Die ehemalige Company-Managerin des Tanz Ensemble Cathy Sharp in Basel und Projektmanagerin der ART und Messe Basel meint zur Gründung der SMA: «Eigentlich ist es höchste Zeit, dass auch hierzulande eine Hochschule für Musicals entsteht, denn Akademien wie die Swiss Musical Academy sind nicht nur Orte der Ausbildung, sie sind gleichzeitig auch Treffpunkte zukünftiger Talente und somit die Grundlage für jene notwendigen Synergien, aus denen Produktionen später entstehen. Ich unterstütze das Projekt der Swiss Musical Academy, weil es den Grundstein für eine langfristige Qualitätssicherung im schweizerischen wie im internationalen Musical legen wird.»

Stefan Huber (Schauspieler, Regisseur und Produzent)
Er inszenierte Musicals und musikalische Schauspielproduktionen an verschiedensten Theatern in Deutschland und der Schweiz, u.a. Kiss Me Kate, Victor/Victoria, Some Like It Hot, West Side Story, Hello Dollyund Heidiin Walenstadt sowie Fascht E Familie(SF DRS).

Ricarda Regina Ludigkeit (Tanzpädagogin, Choreographin und Regisseurin)
Die gebürtige Berlinerin arbeitet als Dozentin, Choreographin und Regisseurin in den Sparten Tanztheater, Schauspiel und Musiktheater. Engagements führten sie u.a. nach Luzern, Basel, Bern, St.Gallen, Wien, Klagenfurt, Graz, nach Berlin, Mainz, Dresden, München und Strasbourg, wo sie von La Cage aux Folles, Funny Girl, Victor,Victoria, Grease, Crazy for You, Sweeney Todd, Anything Goes, Cabaretbis Jesus Christ Superstar, Showboatund West Side Storyviele wichtige Musicals choreografierte, zuletzt Blutsbrüderin St. Gallen. 1996 gründete sie das Tanztheater Dare Motusin Wien. Weiterhin hat sie als Dozentin u.a. am Theater an der Wien und an der Stella Akademie in Hamburg gearbeitet.

Sandy Patton (Sängerin)
Unzählige Tourneen und Gastspiele mit Jazzgrössen wie u.a. Al Grey, Lionel Hampton Orchestra, Dizzy Gillespie, Jimmy Woode und Joe Haider führten sie durch die USA und ganz Europa. Sie spielt regelmässig CDs ein und unterrichtet als Pädagogin Gesang an der Swiss Jazz School.

Martin Schläpfer (Ballettdirektor und Chefchoreograph)
wurde 1959 in Altstätten geboren. Ersten Ballettunterricht erhielt er bei Marianne Fuchs in St. Gallen. Als 17-Jähriger gewann er den Schweizer Preis beim Prix de Lausanne. Heinz Spoerli engagierte ihn 1978 in das Basler Ballett. Mehrere Kreationen Spoerlis entstanden eigens für Schläpfer, der zu einer der herausragendsten Tänzerpersönlichkeiten dieser Compagnie wurde. Anlässlich des ersten USA-Gastspiels des Basler Balletts sah Arnold Spohr den Tänzer in der Brooklyn Academy of Music und engagierte ihn als Solist in das Royal Winnipeg Ballet, Kanada. 1985 kehrte er zum Basler Ballett zurück. 1990 gründete er in Basel die Ballettschule Dance Place. 1994 übernahm er die Direktion des Berner Balletts. Seit 1999 leitet Schläpfer als Direktor und Chefchoreograph das Ballett Mainz, das in sehr kurzer Zeit zu einem international angesehenen Ensemble gewachsen ist. Martin Schläpfer wurde im Juli 2002 mit dem Kunstpreis des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Dr. Heiko Visarius (Marketing-Director)
wurde 1966 in Witten (Deutschland) geboren. Seinen ersten Abschluss als Ingenieur erhielt er 1991 von der Ruhr-Universität in Bochum (D). Er promovierte 1994 in Michigan (USA) zum Dr.-Ing. mit Schwerpunkt BioEngineering. Seit 1994 lebt Visarius in der Schweiz, wo er zunächst in Bern eine Forschungsgruppe leitete, welche ein System für die Computer-assistierte Chirurgie entwickelt hat. Dieses wurde ab 1996 von der Firma Synthes-Stratec vermarktet. 1999 wurde Visarius zum CEO der zugehörigen Tochterfirma und Mitglied im Europa-Board der Synthes-Stratec gewählt. 2003, nach Abschluss des MBA Studiums in Zürich und New York, wechselte Visarius zum grössten Hersteller für Medizinaltechnik, der Firma Medtronic, bei der er im europäischen Hauptquartier (nahe Lausanne) als Direktor Marketing Europa tätig ist.

Gabriella Skala (Mentorin)
Langjährige Tätigkeit in der Pharma- und Konzernkommunikation der F. Hoffmann-La Roche AG. Sie spezialisierte sich auf Verbands- und Harmoniserungsfragen der EG, späteren EU, der Verbände EFPIA, IFPMA, WHO, SGCI, Interpharma u.a. Im Sommer 1997, als die Telekommunikation in der Schweiz liberalisiert wurde, wechselte sie zu diAx Telecommunications AG (heute: sunrise, TDCSwitzerland AG).
Seit Herbst 2001 ist Gabriella Skala selbständig und berät ihre Kunden im Organisationsaufbau. Drei Jahre lang leitete sie die Geschäftsstelle des europäischen Dachverbandes der Orthopäden und Traumatologen (EFORT). Sie berät Kunden aus der Pharma- und Medizinaltechnik und NGO's.
Seit Frühsommer 2004 bildet sich Gabriella Skala an der Graduate School of Business Administration (GSBA) und der Robert Smith Business School der University of Maryland weiter und bereitet sich sich auf den "Executive MBA Global Degree" vor. Gabriella Skala spricht fliessend Deutsch, Englisch, Tschechisch, Italienisch und Französisch.

Arbeitsschwerpunkte:
- Business Development
- Erarbeitung von Strategien und Konzepten für Unternehmens- und Organisationsaufbau und bei Markteintritten
- Strategisches Marketing (Produktlancierungen und Bekanntmachungen unter den Stakeholdern)
- PR/PA, Sponsoring und Fundraising


Kontakt

Swiss Musical Academy
Triple Threat GmbH
VIDMARhallen
Könizstrasse 161
3097 Bern-Liebefeld

Fon: 031 311 95 65

mehr »

Aktuelle News

SMA Graduation Celebration

La Cappella, Allmendstrasse 24, 3014 Bern
July 6. 19.00 hrs

The Swiss Musical Academ...



© Swiss Musical Academy - Webproject by ITSA & MeetMeat